Fadenlifting


Im Laufe der Zeit kann es sein, dass die Gesichtspartien an Straffheit verlieren. Wer eine sanftere Alternative zum operativen Lifting suchen, für den könnte Fadenlifting passend sein.

 

Durch den minimalinvasiven Einsatz von Liftingfäden, können die Gesichtszüge und Konturen wieder sanft gestrafft werden. Zum Einsatz kommt die moderne Smartliftmethode mit Artliftfäden, eine der neuesten Art von Generation an Fäden. Die Fäden werden ins Gewebe eingebracht und sorgen dort für Kollagenaufbau und Straffheit.

Für welche Bereiche eignet sich die Methode?

  • Augenfältchen
  • Tränenrinne
  • Wangen-/Jochbeinstraffung
  • Marionettenfalten
  • Nasolabialfalten
  • Jawline
  • Hals
  • Decoltee

Sofort nach dem Eingriff sieht man ein Ergebnis. Bis das Endergebnis sichtbar ist, braucht man jedoch 4-6 Wochen Geduld, da der Körper das Kollagen erst aufbauen muss. Die Fäden lösen im Laufe der Zeit von selbst auf.

Für ein optimales Ergebnis, sollten Sie im Vorfeld bereits so planen, dass Sie bei einer Behandlung mit Zugfäden eine Bandage für ca 5 Stunden täglich tragen können.

Die Ausfallzeiten sind deutlich kürzer als bei einem chirurgischen Eingriff.

 

Vereinbaren Sie gerne ein kostenfreies, unverbindliches Beratungsgespräch.


Wissenswertes

  • Downtime: Schwellungen und blaue Flecken sind möglich, können ab dem Folgetag mit Make-up überdeckt werden.
  • Kosten: Preis auf Anfrage.
  • 4 Wochen keine Sauna, kein Schwimmbad, keine intensive Sonne
  • 3 Monate kein Zahnarztbesuch!